Willkommen!
RemiPCA SAFE Network
Qualitätssicherungsnetzwerk für die sichere Anwendung der Remifentanil-PCA als Schmerzlinderung zur Geburt
:

 

 

Information

Die Remifentanil-PCA zur Geburt stellt ein neues analgetisches Verfahren in der Geburtshilfe dar, dessen Wirksamkeit in Studien belegt werden konnte und dessen Einsatz entweder als Routineverfahren zur Schmerzlinderung oder als Rescue-Methode, wenn andere Verfahren nicht angewendet werden können, immer weiter Verbreitung findet. Allerdings ist noch nicht geklärt, nach welchen Standards diese Methode angewandt werden sollte, da es eine Vielzahl von Dosierungsregimes gibt. Aussagekräftige Erfahrungswerte bezüglich eines Anwendungsschemas können erst dann gewonnen werden, wenn viele Anwendungen durchgeführt und standardisiert dokumentiert werden. Das Gleiche gilt für die Beurteilung der Häufigkeit von seltenen, schwerwiegenden Zwischenfällen im Zusammenhang mit der Remifentanil-PCA.

Auf dieser Website finden Kliniken, welche die Remifentanil-PCA zur Geburt einsetzen oder einsetzen möchten, die nötigen Informationen über das System der kontinuierlichen vernetzten Qualitätssicherung im RemiPCA SAFE Network©.

ACHTUNG: Bitte beachten Sie für die Anwendung der Remifentanil-PCA das SAOA Committee Statement zur sicheren Durchführung.

 

Bausteine des Netzwerks

 

Aktuelle Resultate

 

Teilnehmende Kliniken

 

Das Verfahren

 

Literatur

 

Selber teilnehmen

 

Dienstleistungen

Wir stehen Ihnen für Fragen und Informationen für die standardisierte Einführung des Verfahrens in Ihrer Klinik nach den Richtlinien des RemiPCA SAFE Networks zur Verfügung.

Register und Anwenderinnen-Plattform

Wir unterhalten und pflegen die Instrumente des Qualitätsmanagements wie z.B. die Web-Seite, den online-Fragebogen, die Datenbank des RemiPCA-Registers und die RemiPCA-Alert-Funktion. Das RemiPCA-Register richtet sich nach den Datenschutz- und Bio-Register-Vorgaben der Gesundheitsbehörden (CH, UK).

Kontinuierliche Prozessverbesserung

Die konsequente und standardisierte Erfassung der Outcome-Daten durch alle beteiligten Kliniken sowie die Analyse der aussergewöhnlichen Zwischenfälle (RemiPCA Alerts) bilden die Basis für die kontinuierliche Verbesserung der Anwendungsrichtlinien.

Die Kliniken können mit ihrem Login ihre Daten direkt über die Webseite abzurufen und jederzeit ihre eigene Qualitätskontrolle durchführen (Klinik-Audit). Wir führen periodisch Auswertungen der Gesamtdaten durch und geben Feedback an die teilnehmenden Kliniken über die Analysen, die registrierten Zwischenfälle sowie Änderungen der Standards (Verfahrens-Audit).

Dieses dynamische Vorgehen optimiert kontinuierlich die "Best Practice" und fördert Sicherheit und Qualität.

Schulung

Eine klinik-spezifische Schulung zur Einführung der Remifentanil-PCA beinhaltet:

  • Vortrag zur Remifentanil-PCA
  • Multidisziplinäre Gesprächsrunde mit den Verantwortlichen der beteiligten Fachgruppen (Geburtshelfer, Anästhesisten und Hebammen) zur Klärung der Verantwortlichkeiten und Prozesse
  • "Off-label-use" und Datenschutz und die damit verbundene Aufklärung der Gebärenden
  • Strukturierte Unterweisung zur praktischen Anwendung für Hebammen und Ärzte gemäss den klinikeigenen SOPs unter Einhaltung der Sicherheitsstandards

Da wir bei einer Schulung das klinikeigene Material und die Arbeitsstruktur mit einzubeziehen, gewährleistet sie eine schnelle Einführung der neuen Methode mit hohem Sicherheitsstandard.

Das RemiPCA SAFE Network

Das RemiPCA SAFE Network wurde aus privater Initiative gestartet und steht unter der Schirmherrschaft der SAOA - Swiss Association of Obstetric Anaesthesia.

  • 2008

    Kick-Off

    Dr. David Hill präsentiert auf dem OAA Annual Meeting in Belfast das erste Regime zur routinemässigen Analgesie mit der Remifentanil-PCA.

  • 2008/09

    Pilotprojekt

    Die ersten 40 Patientinnen in der Schweiz erhalten im Salem-Spital, Bern, die Remifentanil-PCA in Anlehnung an die Richtlinien von Dr. David Hill inkl. Outcome-Kontrolle.

  • 2009

    Beginn des Netzwerks mit RemiPCA-Register

    Einführung der Remifentanil-PCA als Routine-Analgetikum zur Geburt mit systematischer Outcome-Kontrolle mittels online-Fragebogen.

    3 Kliniken im RemiPCA SAFE Network.

  • 2011

    Professionelle Web-Applikation

    Die Firma Condesys Consulting erstellt als Sponsor ein professionelles Register mit Login, Online-Fragebogen, Datenbank und Live-Auswertung.

    Posterpräsentation und "Pick the Poster", OAA, Edinburgh, Scotland  (The launch of Remifentanil-PCA in labour in Switzerland combined with web based continuous quality control).

    10 Kliniken im RemiPCA SAFE Network.

  • 2012

    SAOA Schirmherrschaft und
    Poster am WCA Buenos Aires

    Die schweizerische Gesellschaft für geburtshilfliche Anästhesie (SAOA) übernimmt die Schirmherrschaft über das RemiPCA SAFE Network.

    Poster-Präsentation zum RemiPCA SAFE Network am World Congress of Anaesthesiology (WCA) in Buenos Aires.

    12 Kliniken im RemiPCA SAFE Network.

  • 2014

    RemiPCA-Alert-Funktion und
    Pro-Con-Diskussion am WCRAPT Cape Town

    Einführung der RemiPCA-Alert-Funktion, um innerhalb des Netzwerks schwere Zwischenfälle schneller zu erkennen.

    Pro-Con-Diskussion zum Einsatz der Remifentanil-PCA unter der Geburt am World Congress of Regional Anaesthesia and Pain Therapy (WCRAPT) in Cape Town.

    23 Kliniken im RemiPCA SAFE Network.

  • 2016

    Das Netzwerk wird international

    Öffnung des Netzwerks für Kliniken ausserhalb der Schweiz mit unterschiedlichen Anwendungs-Regimes. In der Folge treten Kliniken aus Deutschland, Grossbritannien, Australien und Singapur dem Netzwerk bei.

    35 Kliniken im RemiPCA SAFE Network.

  • 2017

    Anwender- und Experten-Meetings,
    OAA Grant für Publikation und
    finanzielle Unterstützung durch SGAR und SAOA

    Das Netzwerk organisiert das 1. internationale Remifentanil-PCA-Anwender-Meeting während des OAA Annual Meetings in Brüssel und das 1. internationale Experten- und Opinion-Leader-Meeting während des Euroanaesthesia in Genf.

    Die Obstetric Anaesthetists' Association (OAA) unterstützt die Publikation der Netzwerk-Daten mit einem Grant.

    Die schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR) und die SAOA beteiligen sich an der Finanzierung des Netzwerks.

    39 Kliniken im RemiPCA SAFE Network.

  • Be Part
    Of Our
    Story!

Das RemiPCA Team

Das RemiPCA-Datenregister steht unter der Schirmherrschaft der SAOA - Swiss Association of Obstetric Anaesthesia. Entwicklung und Betrieb der Web-Seite und des RemiPCA-Registers erfolgen durch die Firma Condesys Consulting.

Dr. Andrea Anna Melber

Medizinische Leiterin

SAOA Board Members

Experten Panel

Dr. Martin Huber

Entwicklung und Betrieb

Hauptsponsor

Condesys Consulting

Condesys Consulting

 

Finanzielle Unterstützung

SAOA

SGAR

OAA

Kontaktieren Sie uns

Für Ihre Fragen zur Remifentanil-PCA senden Sie uns Ihre Mitteilung.

Vergabe Login-Passwort für neu teilnehmende Spitäler

Zur Vergabe des Login-Passworts zur Teilnahme am RemiPCA SAFE Network senden Sie uns bitte ein E-Mail mit folgenden Angaben:

  • Name, Vorname
  • Funktion
  • Klinik
  • Strasse
  • PLZ/Ort
  • Land
  • Telefon
  • E-Mail

Wir werden Ihnen dann ein klinikspezifisches Login zur Verfügung stellen.